Künstlerische Unternehmungen

Projekte im offenen Landschaftsraum

Vorschau Projekt 231 Stelen Vorschau Projekt Wald Vorschau Projekt Flaschenpost

Anfang der 1990er-Jahre wendete sich Norbert Conzen künstlerischen Projekten im offenen Landschaftsraum zu. Die Idee zum 231-Stelen-Projekt entstand um 1990, als der Künstler gefundene Objekte wie verrostete Schilder. Kreuze oder abgestorbene Baumstümpfe während einer Wanderung durch das Kleinwalsertal fotografierte. Die ersten Bleistiftzeichnungen zeigen Entwürfe von Objektkästen mit aufklappbaren kleinen Türen, hinter denen Botschaften wie „Du bist jetzt gerade hier“ zu lesen sind. Später wurden hölzerne Stelen mit Inschriften daraus. Die Schönheit des Waldes, verarbeitet in vierfach gespiegelten Waldszenen in Fotografien, wurden im Wald-Projekt gezeigt, das ebenfalls 231 Standorte dokumentierte. Das gemeinsam mit Joe Dollmann produzierte Flaschenpost-Projekt mit mehreren tausend Flaschen verbindet das meisti n Deutschland zu Wasser gelassene Kunstobjekt (mit einem kleinen Aquarell im Innern) mit dem jeweiligen Fundort irgendwo auf der Welt.

Projekt 231 Stelen | Projekt Wald | Projekt Flaschenpost