Künstlerische Unternehmungen

"Nachtvögel"

 

Nachtvögel | Zeichnungen, Fotos | 1984-88

Nachtvögel ist eine Serie mit Gemälden, Zeichnungen und Fotografien von Norbert F. Conzen, die Impressionen aus der Kölner Partyszene der 1990er-Jahre zum Thema hat. Die Akteure, oft sind es Frauen, tauchen in den Bildern in fotorealistischer Manier zwischen einem Wirrwarr von stilisierten Nachtvögeln und einem bunten Liniengeflecht auf. Einige Akteure wurden ins Fotostudio eingeladen, um experimentelle Fotos zu machen, aber auch schnelle Skizzen führten zu einer umfangreichen Serie mit Zeichnungen in vielen Formaten und Skizzen.

Die Serie "Nachtvögel" ist mit ihren experimentellen kleinen und großen Formaten eine begleitende aber auch wegweisende Serie, die vieles der nachfolgenden Kunst vorausgenommen hat.

Sogar eine Ausstellung im Löhrerhof, dem damaligen kleinen Ausstellungshaus der Stadt Hürth, wurde zum Thema "Nachtvögel" um Mitternacht (0 Uhr) mit Genehmigung des zwar skeptischen Kulturdezernenten offiziell eröffnet. Die gesamten Innenräume des Fachwerkhauses wurden in eine Installation mit besprühten Wänden, Gemälden und einer lauten Musikbeschallung verwandelt. Sicherlich fanden auf Grund des angeboteten Freibieres auch mehrere hundert Besucher den Weg in die Ausstellung nach Hürth.

 

nachtvoegel - das einsame mädchen, zeichnung, 1988

Nachtvögel - Das einsame Mädchen, 73 x 51 cm, Lack, Farbstift, Bleistift, 1988

 

nachtvoegel-3-zeichnungen, 1984

Nachtvögel - 3 Skizzen, 32 x 48 cm, 1984

 

nachtvoegel - das japanische mädchen, zeichnung, 1988

Nachtvögel - Das japanische Mädchen, 73 x 51 cm, Lack, Farbstift, Bleistift, 1988

 

Zurück zu Themen und Serien